Gleinkersee

Der Gleinkersee, südlich von Windischgarsten
ist ein beliebtes Ausflugsziel .Der 600 m lange und 400 m breite See ist von steilen Felshängen umgeben und kann in einer guten Stunde
auf einem sehr schönen Rundweg umwandert werden.

Teil 3 der Wanderung Sensenschmiede Roßleithen und Pießling Ursprung.

Teil 1 ist hier unten

https://g-rue-n-berger.com/2019/03/25/sensenschmiede-rossleithen/

Teil 2 ist hier unten.

https://g-rue-n-berger.com/2019/05/22/piesling-ursprung-pyhrn-priel-naturwunder-austria/

Meine Wanderung beginnt als Fortsetzung von der Pießling Ursprungs Wanderung ,Übergang zum Gleinkersee beginnt mit einer Rückwanderung von der Quelle Pießling nach einigen hundert Metern.

Man kann auch mit dem Auto direkt zum Gleinkersee fahren ,Parkplätze sind genügend vorhanden.Foto vom Parkplatz finden sie zu Schluss ganz unten.

Im Bild vorerst die Quelle Pießling Ursprung das Naturwunder.

Rückwanderung Abstieg.

Hier ist der Übergang zum Gleinkersee.

Eine etwas Schmale Brücke der Weg auf der anderen Seite ist auch nicht sehr breit.

Die Wegweiser deuten auf die andere Uferseite, wo der Weg durch den Hangwald kurz steiler bergauf führt.

Die Höhenmeter zurückgelegt, geht es weiter auf der asphaltierten Straße, vorbei an abgelegenen Wohnhäusern.


Das Waldstück hinter sich gelassen, gelangt man nach ca. 1,7 km zu einem Rastplatz mit Informationstafeln über das Natur und Landschaftsschutzgebiet
Warscheneck und das Tote Gebirge.

Nach einigen Schritten später, zeigt sich bereits der idyllisch gelegene Gleinkersee.

Ein Naturjuwel mit Glasklarem Wasser, die ideale Bedingungen bieten für die darin lebenden Fischen,zu sehen sind Hechte,Saiblinge und Forellen.

Zu sehen ist auch hier ein Campingplatz einige Zelte.

Im Sommer bietet der See für viele auch Bade- und Bootsvergnügen.

Im Bereich der Liegewiese, vor dem Gasthaus Seebauer, ist Baden im Sommer erlaubt. Aber nur hier, denn der Gleinkersee steht unter Naturschutz.

Liegewiese ist hinter dem Gebäude mit Solardach.

Gasthaus Seebauer ist links hinter dem Zelt.

Und noch ein paar Bilder vom Seerundgang.

Man ist nicht sehr lange unterwegs, denn der See ist nicht sehr groß. Am Südufer sind die Felswände relativ nahe am See.

Für mich zählt hierviel mehr die Freude an einem Stück Natur, das ich beim Spaziergehen genießen kann.

Der Ausflug hat sich wieder gelohnt.

Letzter Parkplatz Gleinkersee es sind mehrere Parkplätze vorhanden.

Vielen Dank für Ihren Besuch,weitere Bilder und Infos folgen beim nächsten Besuch hier.

https://www.getmore.de/gruenbergers-shop/

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s