Walchental Öblarn

Öblarner Kupferweg/Öblarner copper path.

Eine Wanderung an einen Traumhaft schönen Tag,wir wollten eigentlich zur Englitzalm Wandern aber die letzte Etappe war gesperrt.

So wurde es der Walchentaler Kupferweg .

(Ein Video finden sie ganz unten bei den Kommentaren/You can find a video at the bottom of the comments.)

Start hier beim Parkplatz Wirt in Walchen/Start here at the Wirt car park in Walchen.

Kapelle zwischen Öblarn und Walchen,sie wurde während der Fahrt nach Walchen Fotografiert,sie gehört auch zum Kupferweg,da der ganze Kupferweg normal in Öblarn beginnt.

Schrabachkapelle mit Holzschindeldach/Schrabach chapel with wooden shingle roof.

Ort Walchen nur ein paar Häuser/Place Walchen only a few houses.

Walchenbach Kraftwerk/Walchenbach power plant.

The Walchenbach Gentle and quiet, sometimes impetuous./Der Walchenbach Sanft und Ruhig ,manchmal auch Ungestüm.

In diesem Tal wurde ca. 500 Jahre lang Kupferbergbau betrieben ,und es wurden tiefe Stollen in den Bergen im Walchental gegraben.

Im diesen Gebäude befindet sich der Silber Treibherd,er soll noch gut erhalten sein.

Wasserrad funktioniert auch noch.

Vieles wurde vor ein paar Jahren bei einem Unwetter total zerstört,was wir hier sehen ist was übrig geblieben ist und Repariert wurde

Der Öblarner Kupferweg gibt dabei immer wieder Auskunft über die Bergbauvergangenheit des Tales. 

Johannes Nepomuk Kapelle

Kupfer Schmelzöfen.Copper melting furnaces.

Ich werde diesen Weg sicherlich noch ein mal gehen ,aber mit einer angemeldeten Führung.

Einzige Barocke Kupfer Verhüttungsanlagen mit Silbertreibherd.

Walchenherrgott
Die Christusfigur, aus dem 17. Jahrhundert,
wurde als „Knappenkreuz“ den Berg- und Hüttenleuten der Walchen gespendet und jetzt durch den Bergbauverein restauriert.

Ehemaliges Berghaus der Arbeiter ,heute gehört dieses Haus dem Österreichischen Alpenverein.

Stampferhaus/Stapferhaus.

Röststadel (Schwefelofen).Die Entschwefelung der Erze war notwendig, um sie für die Kupferschmelze gerecht zu machen.Dieser „Schwefelofen“ ist der in ganz Europa einzige noch erhaltene dieser Art.

Hier bei der Brücke wäre der Aufgang zur Englitzalm.

Ist trotzdem ein schöner interessanter Ausflug gewesen.

Vielen Dank für Ihren Besuch,weitere Bilder und Infos folgen beim nächsten Besuch in dieser Gegend.

Erhalten Sie etwas Geld zurück bei jeden Einkauf im Internet,Link ist hier gleich unten !

https://www.shoop.de/invite/yddszmxWCl/

Anreise:
Von Linz oder Graz Richtung Liezen über die Ennstalbundesstraße B 320 bis Öblarn .
Von Salzburg Richtung Schladming über die Ennstalbundesstraße B320 bis Öblarn.

Getting there:
From Linz or Graz towards Liezen via Ennstalbundesstraße B 320 to Öblarn.
From Salzburg towards Schladming via Ennstalbundesstraße B320 to Öblarn.

3 replies to “Walchental Öblarn

Schreibe eine Antwort zu freiheit18 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star